• +435574490713
  • This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Budget 2021: Land investiert massiv in Beschäftigung

Budget 2021: Land investiert massiv in Beschäftigung

Der Arbeitsmarkt in Vorarlberg ist derzeit stark von den Folgen der Pandemie geprägt.
 
„Äußerst beunruhigend“, sind für VP-Arbeitsmarktsprecher Harald Witwer die heute veröffentlichten Daten des AMS-Vorarlberg: „Bei 14.272 arbeitslos gemeldeten Menschen ist die Situation weiterhin äußerst angespannt. Dazu kommen rund 15.000 Menschen in Kurzarbeit, die ebenfalls teilweise vor existenziellen Herausforderungen stehen. Umso wichtiger ist es, dass sowohl die Bundes- als auch die Landesregierung alle Hebel in Bewegung setzen, um diesen Menschen neue Perspektiven zu eröffnen.
 
30 Prozent mehr für beschäftigungspolitische Maßnahmen
 
Arbeitsmarksprecher Witwer verweist in diesem Zusammenhang auf den morgigen Finanzausschuss, indem das Landesbudget 2021 diskutiert wird: „Ich halte es für ganz entscheidend, dass im kommenden Jahr für beschäftigungspolitische Maßnahmen über 13 Millionen Euro zur Verfügung stehen. Das ist ein Plus von über 30 Prozent! Dieses Geld fließt vor allem in verschiedene Qualifikationsprogramme. Damit werden die Chancen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Programmen am Arbeitsmarkt deutlich gesteigert. Denn Fachkräfte braucht unsere Wirtschaft in der Krise und vor allem dann in der Phase des Aufschwungs.“
 
Impulse für die Vorarlberger Wirtschaft
 
Ein weiterer Schwerpunkt muss aus Sicht von Witwer in Zeiten von Corona mehr denn je die Unterstützung der Vorarlberger Wirtschaft und Gemeinden sein. „Die Landesregierung hat dafür heuer ein umfangreiches Impulsprogramm auf die Beine gestellt. Im Budget 2021 sind dafür 11,4 Millionen Euro veranschlagt.“ Investitionsanreize, die unmittelbar beschäftigungswirksam sind, haben für den Arbeitsmarktsprecher der Vorarlberger Volkspartei daher Priorität. „Wir alle haben ein Interesse, dass sinnvolle Investitionen jetzt nicht zurückgehalten werden. Insofern bin ich froh, dass Bund, Land und Gemeinden im Verbund mit der Wirtschaft in einem gemeinsamen Kraftakt Impulse in Richtung Zukunft setzen.“

Foto: mauche.eu


© 2021 ÖAAB Vorarlberg | Vorarlberger Volkspartei