• +435574490713
  • This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Hausverstand, Solidarität und Vorbildfunktion

Hausverstand, Solidarität und Vorbildfunktion

Die Vorarlberger ÖAAB-Lehrerinnen und Lehrer appellieren an ihre Kolleginnen und Kollegen, zusammenzuhalten und sich geschlossen dem flächendeckenden Corona-Test Anfang Dezember zu unterziehen.

„Jetzt sind wir alle gefragt“, erklärt die Vorarlberger Vorsitzende der ÖAAB-Lehrerinnen und Lehrer, LAbg. Veronika Marte. „Bei den geplanten Tests handelt es sich um eine Maßnahme des Gesundheitsschutzes für die Kolleginnen und Kollegen. Es ist ein Schritt zurück zum Präsenzunterricht in einem sicheren Umfeld. Deswegen würden wir auch eine Ausdehnung auf Schülerinnen und Schüler sowie alle anderen Beschäftigten in den Schulen begrüßen. Jetzt sind Zusammenarbeit und die Solidarität von uns allen gefragt. Wir sind überzeugt, dass es sinnvoller ist, gemeinsam unseren Beitrag zu einem reibungslosen Ablauf und möglichst lückenlosen Ergebnissen der Tests zu leisten, statt mit Diskussionen noch mehr Unruhe in die Sache zu bringen“, betont Marte.

Daher appellieren die ÖAAB-Lehrerinnen und Lehrer an ihre Kolleginnen und Kollegen, freiwillig am geplanten flächendeckenden Test teilzunehmen. „Auch wenn dieser Test wie vielfach kritisiert nur eine Momentaufnahme darstellt, so kann er doch wichtige Erkenntnisse für die weitere Vorgangsweise und die Wirksamkeit der Maßnahmen liefern. Was aber allen absolut klar sein sollte ist, dass dieser Test ganz bestimmt mehr nützen als schaden wird“, so Veronika Marte, die hinzufügt: „Ich halte es für den falschen Weg, hier gleich von vornherein mit FFP2-Maskenpflicht zu drohen, falls man sich nicht freiwillig testen lässt. Wir appellieren an den Hausverstand, die Solidarität und erinnern auch an die Vorbildfunktion, die Lehrkräfte, Pädagoginnen und Pädagogen wahrnehmen sollten. Jetzt ist nicht die Zeit zu politisieren. Uns ist klar, dass gerade im Bildungsbereich bereits große Anstrengungen nötig waren und noch immer sind. Aber nehmen wir doch gemeinsam die Möglichkeit wahr, noch zusätzlich etwas gegen die Pandemie zu unternehmen, damit der Präsenzunterricht ohne große Einschränkungen möglichst bald wieder stattfinden kann.“


© 2021 ÖAAB Vorarlberg | Vorarlberger Volkspartei